|

Lohnnebenkostensenkung für Standort und Beschäftigung essenziell

IV-GS Neumayer: Standort-Deklaration der Bundesländer wichtiger Impuls – verstärkte Leistungsanreize am Arbeitsmarkt setzen. Österreich befindet sich in konjunkturell herausfordernden Zeiten, was sich auch am Arbeitsmarkt niederschlägt. Um den gewohnten Wohlstand im Land und die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, sind starke Impulse notwendig. „Was es jetzt braucht, sind Maßnahmen, die den Faktor Arbeit entlasten und den…

Handelsverband konkretisiert Forderung nach Lohnnebenkostensenkung
| |

Handelsverband konkretisiert Forderung nach Lohnnebenkostensenkung

Reform der Finanzierung des Sozialstaats ohne Einschnitte in Leistungen notwendig. Entlastung durch breitere Finanzierung von FLAF, Wohnbauförderung und Kommunalsteuer. Laut der neuesten OECD-Studie „Taxing Wages 2024“ belegt Österreich bei der Belastung der Lohnkosten mit Steuern und Abgaben Platz 3 der am stärksten belasteten unter den 38 untersuchten Ländern. Mit einer Steuer- und Abgabenbelastung von 47,2…

|

IV zu Arbeitsmarkt: Arbeitsvolumen steigern und Lohnnebenkosten senken

Arbeitsanreize stärken – Arbeitsmarkt effizient gestalten Österreich befindet sich in konjunkturell herausfordernden Zeiten, was sich auch am Arbeitsmarkt niederschlägt. Aktuell sind beim AMS ca. 368.000 Menschen arbeitssuchend gemeldet bzw. befinden sich in Schulung, was einem Anstieg um 11,1% im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. „Was es jetzt braucht sind Maßnahmen, die den Faktor Arbeit entlasten und den…

|

Kocher: Österreich auf dem Weg zur höchsten Forschungsquote in der EU

Unternehmen für rund 2/3 der Forschungsausgaben verantwortlich – Wachstumspfad bei Forschungsausgaben der öffentlichen Hand setzt sich fort. Im Jahr 2024 wird in Österreich der heute veröffentlichten Globalschätzung der Statistik Austria zufolge die Forschungsquote, also der Anteil der Forschungs- und Entwicklungsausgaben am nominellen Bruttoinlandsprodukt (BIP), auf 3,34 Prozent steigen. Sie hat sich damit gegenüber dem Vorjahr…

|

Energietransformation – NÖ Industrie setzt Fokus auf Wasserstoff

WKNÖ-Industriespartenobmann Schwarzl: „Birgt Potenzial, wesentlich zur Dekarbonisierung beizutragen“ – Neuer Wasserstoff-Onlinewegweiser für NÖ Industriebetriebe. Die Frage der Energietransformation inklusive einer leistbaren und sicheren Energieversorgung zählt zu den absoluten Schlüsselfragen für Niederösterreichs Industrie. Die Sparte Industrie will dafür verstärkt Wasserstoff ins Visier nehmen. „Wasserstoff gewinnt als saubere Energiequelle in der Industrie zunehmend an Bedeutung“, betont WKNÖ-Industriespartenobmann…

|

Industrie zu Arbeitszeitdebatte: Wohlstand wird durch Leistung geschaffen

Arbeitsvolumen stagniert, Produktivitätsfortschritt geht zurück – Fachkräftemangel spitzt sich weiter zu – braucht ein Maßnahmenbündel. Zur aktuellen Debatte rund um die Arbeitszeit, betont die Industrie erneut: Unserem Wohlfahrtsstaat steht das Wasser bis zum Hals, denn trotz Bevölkerungswachstums stagniert das Arbeitsvolumen, auf dem die Finanzierung unseres Wohlstands und unseres Sozialsystems beruht. In Österreich geht die Arbeitszeit…

Handelsverband fordert sozial gerechte Lohnnebenkostensenkung
| | |

Handelsverband fordert sozial gerechte Lohnnebenkostensenkung

Senkung der Lohnnebenkosten mit Blick auf Inflationsentwicklung und kommende Lohnrunden alternativlos – Handelsverband zeigt 3 Schrauben auf, an denen man drehen kann. Bereits seit mehr als zwei Jahren leidet Österreichs Wirtschaft unter einer der höchsten Inflationsraten Europas. „Steigende Preise führen zu höheren Lohnkosten und höhere Lohnkosten führen zu steigenden Preisen. Das sehen wir auch dieser…

“Es ist fünf vor zwölf”: Handelsverband erneuert Forderung nach standortsicherer Gasversorgung für Österreich
| |

“Es ist fünf vor zwölf”: Handelsverband erneuert Forderung nach standortsicherer Gasversorgung für Österreich

Energiepolitisches Maßnahmenpaket muss schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden, um Wirtschaftsstandort Österreich nachhaltig abzusichern. Angesichts der ernsthaften Gefährdung der österreichischen Energieversorgungssicherheit durch das Auslaufen des Gas-Transitvertrags zwischen Russland und der Ukraine, erneuert der Handelsverband seine Forderung nach einem sofortigen energiepolitischen Maßnahmenpaket. Nur so kann eine zuverlässige und leistbare Gasversorgung in Österreich weiterhin sichergestellt werden. Die einzige leistungsfähige Gaspipeline, die aktuell…

|

Drastischer Abschwung, kein Licht am Ende des Tunnels

Produktionsrückgang 2023 um 14,2%, neue Aufträge stark rückläufig – Ergebnisse der Unternehmer-Befragung zur Transformation in eine klimaneutrale Industrie präsentiert. „Die Situation in der heimischen Industrie ist dramatisch. Das zeigt die aktuelle Konjunkturerhebung der Bundessparte Industrie überdeutlich“, sagen Sigi Menz, Obmann der Bundessparte Industrie der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), und Bundesspartengeschäftsführer Andreas Mörk. Sie präsentierten die Ergebnisse…

|

Rekord: 193 Green-Tech-Startups wachsen in Österreich

Die brandaktuelle „Green Tech Startups Austria 2024“-Map listet 193 junge Unternehmen im Nachhaltigkeitsbereich. Bei den Green-Tech-Neugründungen überholt die Steiermark erstmals Wien. Das Green Tech Valley bündelte erneut die Kräfte, um die rot-weiß-roten „Green Tech Startups 2024“ vor den Vorhang zu holen. Gemeinsam mit 10 Partnern – AplusB Zentren, Austrian Startups, aws, Climate Lab, ECN, EY,…

|

Evrotrust Plattform zur Identitätsüberprüfung in der EU erhält 3,3 Millionen Euro an neuen Mitteln

Evrotrust, Europas vertrauenswürdiger Anbieter für digitale Transformation, hat eine bedeutende Investition in Höhe von 3,3 Millionen Euro von bestehenden Kunden und dem Private-Equity-Fonds Silverline Capital erhalten. Dies geschieht nur wenige Monate, nachdem Evrotrust von der Europäischen Kommission als notifiziertes eID-System anerkannt wurde. Die Finanzierung stärkt Evrotrusts Position als wichtiger Akteur auf dem europäischen Markt für…

| |

MLP Austria: Peter Falb ist neuer Country Manager

Peter Falb wurde Anfang des Jahres von der MLP Group, einem auf Brachflächen spezialisierten Entwickler, Eigentümer und Manager von hochwertigen Gewerbe-, Industrie- und Logistik-Parks, zum Country Manager Austria ernannt. Sein zukünftiger Aufgabenbereich umfasst die Betreuung sämtlicher Projekte auf dem österreichischen Markt. In der Wachstumsstrategie der MLP Group stellt die Alpenrepublik eine zentrale Säule dar. Das…

| |

LogiMAT 2024: FM LeasingPartner GmbH

Finanzierungen im Bereich der Intralogistik realisieren (lassen) Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Big Data sind Schlüsselbegriffe im Zeitalter von Industrie 4.0. Die damit verbundenen intelligenten Systeme eröffnen neue Möglichkeiten für Produktivität und Wertschöpfung entlang der Supply Chain. Zugleich bringen sie meist hohe Anschaffungskosten mit sich und fordern maßgeschneiderte Finanzierungen. Bereits seit über 35 Jahren bietet die…

| |

LogiMAT 2024: BNP Paribas Lease Group S.A.

BNP PARIBAS LEASING SOLUTIONS: INDIVIDUELLE FINANZIERUNGSLÖSUNGEN FÜR INNOVATIVE INTRALOGISTIK Finanzierungslösungen für innovative Intralogistik stellt BNP Paribas Leasing Solutions auf der LogiMAT 2024 in Halle 9, Stand 9C25, vor. Ohne Flurförderzeuge keine Intralogistik – Gabelstapler und Co. sind für den innerbetrieblichen Waren- und Materialfluss unerlässlich. Der Markt ist konsequent auf Innovationskurs. Die bestimmenden Trends auch auf…

|

Information zur ersten Gläubigerversammlung der SIGNA Prime Selection AG

Über das Vermögen der SIGNA Prime Selection AG wurde mit Beschluss des Handelsgerichtes Wien vom 28.12.2023 ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet und die Abel Rechtsanwälte GmbH zur Sanierungsverwalterin bestellt. Erste Gläubigerversammlung der SIGNA Prime Selection AG Am Mo, 15.01.2024 fand in Wien die erste Gläubigerversammlung statt. Aus derzeitiger Sicht der Sanierungsverwalterin ist die laufende Finanzierung…

Cargo Center Graz expandiert im großen Stil
| | |

Cargo Center Graz expandiert im großen Stil

Das Cargo Center Graz wird im großen Stil vergrößert und stärker zu einer Drehscheibe für maritime und kontinentale Verteilungsverkehre ausgebaut. Geschäftsführer Robert Brugger im Gespräch über Seehafenverkehre, CO2-Bepreisung und gute Chancen für den Intermodal-Verkehr. Beitrag: Redaktion Das Cargo Center Graz in Werndorf bei Graz bekommt einen weiteren Container-Terminal mit entsprechender Infrastruktur mit Straße und Schiene….

Viele Milliarden Euro für den Bahnausbau
| | | |

Viele Milliarden Euro für den Bahnausbau

Die Regierung gibt grünes Licht für noch mehr Geldmittel für den Bahninfrastrukturausbau in Österreich von 2024 bis 2029. Beitrag: Redaktion Für Österreichs Verkehrsministerin Leonore Gewessler ist eines ganz klar: „Das Ziel ist es, noch mehr Menschen und Güter auf der Bahn zu transportieren. Dazu braucht es mehr Kapazitäten durch neue und besser ausgelastete Strecken“, kündigte…

| |

Damietta Alliance Container Terminal: Finanzierung fixiert

Das Damietta Alliance Container Terminal (DACT) Joint Venture hat vor Weihnachten den endgültigen Finanzierungsvertrag für sein hochmodernes Containerterminal in Ägypten, unterzeichnet. Das Finanzierungskonsortium besteht aus internationalen Entwicklungsbanken, darunter die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), die International Finance Corporation (IFC), die Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB), die DEG und Proparco. Während sich die Infrastruktur…

Aktualisierte Ökobilanz bestätigt Umweltnutzen von Cargo sous terrain
|

Aktualisierte Ökobilanz bestätigt Umweltnutzen von Cargo sous terrain

Cargo sous terrain hat das Life Cycle Assessment (LCA) für sein Gesamtlogistiksystem erneuern lassen. Die Studie bestätigt frühere Erkenntnisse, wonach CST eine deutlich tiefere Umwelt- und Klimabelastung ausweist als der Strassentransport, auch in einer Zukunft mit neuen LKW-Antriebsarten. Im Verwaltungsrat von CST kommt es ausserdem zu personellen Veränderungen. Gemäss dem aktualisierten LCA erzielt Cargo sous…

| |

Damietta Alliance Container Terminal: Finanzierung fixiert

Das Damietta Alliance Container Terminal (DACT) Joint Venture hat vor Weihnachten den endgültigen Finanzierungsvertrag für sein hochmodernes Containerterminal in Ägypten, unterzeichnet. Das Finanzierungskonsortium besteht aus internationalen Entwicklungsbanken, darunter die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), die International Finance Corporation (IFC), die Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB), die DEG und Proparco. Während sich die Infrastruktur…

Gemischte Bilanz für (langzeit-)arbeitslose Menschen

„Man scheint mit dem Niveau von (Langzeit-)Arbeitslosigkeit zufrieden zu sein. Jedenfalls liegt dieser Schluss nahe, wenn erfolgreiche Programme nicht verlängert werden und Soziale Unternehmen, die gegen Langzeitarbeitslosigkeit arbeiten, in ganz Österreich um die Weiterführung der Förderungen im kommenden Jahr zittern mussten und wohl auch für 2025 werden müssen“, so Sabine Rehbichler, Geschäftsführerin von arbeit plus…

|

Gas Connect Austria präsentiert Pläne zum Ausbau der West-Austria-Gasleitung im Mühlviertel

Die West-Austria-Gasleitung (WAG) gilt als eine der wichtigsten Ferngasleitungen in Österreich. Im Rahmen des Projekts „WAG Loop 1“ soll nun der Abschnitt zwischen Oberkappel und Bad Leonfelden um einen 40 km parallelen Leitungsstrang erweitert werden, um mehr Versorgungssicherheit zu gewährleisten und künftig den Transport von Wasserstoff zu ermöglichen. Netzbetreiber Gas Connect Austria hat die Pläne…

| |

Weitere 1,6 Mio. Euro für das Start-up Digicust

Digicust schließt seine Seed-Runde mit einem Investment von 1,6 Mio. Euro ab. Das in Schwechat angesiedelte Start-up hat sich auf die Digitalisierung von Zollabwicklungen für Spediteure spezialisiert. Nach den zwei Investments von Februar und März 2023 folgt nun die dritte Runde innerhalb eines Jahres für das Unternehmen. Neben den ersten beiden Investoren und der staatlichen…

|

Entwicklung des europäischen Wasserstoff-Backbones schreitet voran: Neue H2-Roadmap zeigt aktuelle Projekte und Kosten

Die Initiative European Hydrogen Backbone (EHB), ein Zusammenschluss europäischer Fernleitungsnetzbetreiber, treibt maßgeblich die Entwicklung der Wasserstoff-Infrastruktur in Europa voran. Die EHB hat im Zuge ihres neuen Reports eine aktualisierte H2-Roadmap veröffentlicht. Diese liefert einen Überblick zu aktuellen grenzüberschreitenden Wasserstoff-Projekten und Kostenschätzungen, darunter auch die zukunftsweisenden Initiativen von Gas Connect Austria (GCA) und Trans Austria Gasleitung…

|

Industrie ad Finanzausgleich: Wichtiges Milliardenpaket für Elementarpädagogik

Mehr Mittel für die Elementarpädagogik positiv – notwendige Strukturreformen auf Länderebene sowie in den Bereichen Spitäler & Pflege bleiben aus. Mit der heutigen Präsentation des Finanzausgleichs wurden wichtige Weichenstellung für Österreich gesetzt. Seitens der Industriellenvereinigung (IV) wird unter anderem das angekündigte Milliardenpaket der Bundesregierung für den Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen begrüßt. Die geforderten Strukturreformen auf Länderebene…

|

Industrie: Ruf nach Vermögenssteuern schadet dem Standort

Österreich hat kein Einnahmenproblem – Bereits heute hohe vermögensbezogene Steuern – Leichtfertiger Ruf nach Vermögenssteuern schafft Verunsicherung. Die heute präsentierten Vorschläge der Arbeiterkammer (AK) lassen die Säule der Finanzierung unberücksichtigt – nur nach noch mehr Vermögenssteuern zu rufen, sichert noch nicht den Sozialstaat. Ganz im Gegenteil: die Forderung nach neuen Abgaben und Steuern schadet dem…

Refurbed schließt 54 Millionen Euro in Serie-C-Investmentrunde ab
|

Refurbed schließt 54 Millionen Euro in Serie-C-Investmentrunde ab

Der Soonicorn-Anwärter refurbed hat sich seine bislang größte Investition gesichert, ein Serie-C-Investment in Höhe von 54 Millionen Euro. Es ist ein deutliches Zeichen für das enorme Marktpotenzial, das in der gesamten Refurbishment-Branche, aber vor allem in dem Soonicorn-Anwärter aus Österreich steckt: Das Wiener Unternehmen refurbed hat sich in einer Zeit, in der alle über die…

Werkbank der Welt verlängert sich. Südostasien als Produktionsbasis zunehmend attraktiv
| | |

Werkbank der Welt verlängert sich. Südostasien als Produktionsbasis zunehmend attraktiv

Es gibt zunehmend gute Gründe für Unternehmen ihre Produktion oder auch Verwaltung in die ASEAN-Staaten zu verlegen. Einerseits motivieren der Trend zur Lieferketten-Diversifizierung und der Handelstreit zwischen den USA und China zu diesem Schritt, anderseits bieten die ASEAN-Staaten viele Standortvorteile wie ein geringeres Lohnniveau und eine gute Infrastruktur. Besonders der Einstieg in Singapur kann sich…

|

IV-Präsident Knill: Wichtiger Meilenstein für Umsetzung des Chips Act in Österreich gelungen

3 Mrd. Euro für Investitionen am Standort Österreich bis 2031 vorgesehen – Starkes Signal für Innovationsstandort sowie Sicherung und Schaffung tausender Arbeitsplätze Die Industriellenvereinigung (IV) begrüßt die von der Bundesregierung durch Bundesminister Kocher und Staatssekretär Tursky angekündigten Investitions- und Standortförderungen in den Zukunftsbereich der Mikroelektronik. Denn „Chips sind unverzichtbar und ermöglichen breite Anwendermärkte: Nahezu alle…

| |

A 10 Tunnelsanierung: Klimaschutzministerium, Land Salzburg und ASFINAG vereinbaren begleitendes Maßnahmenpaket

Seit Mitte September erneuert die ASFINAG planmäßig an der Salzburger A 10 Tauernautobahn fünf Tunnels zwischen Golling und Werfen. Die prognostizierten Einschränkungen und Verkehrsengpässe sind natürlich für die Verkehrsteilnehmenden nicht erfreulich. Denn sobald der regionale Verkehr vom Urlauberstrom auf der wichtigen Nord-Süd-Route überlagert wird, kommt es dort durch Überlastung zu Staus und Verzögerungen. In weiterer…

End of content

End of content