Ströer und Otto Group Media beabsichtigen die Gründung einer Deutschen Datenallianz

Joint Venture „OS Data Solutions“ soll die Kräfte von Otto Group und Ströer bündeln / Die Datenallianz bietet eine der größten Targeting Reichweiten in Deutschland / Entwicklung qualitativ hochwertiger Datenprodukte „Made in Germany“

Ströer und die Otto Group Media beabsichtigen ihre bisherige Partnerschaft zu einer Deutschen Datenallianz auszubauen. Die Unternehmen beabsichtigen das Joint Venture OS Data Solutions zu gründen, in dem die mehr als 50 Millionen Datensätze der Otto Group und von Ströer gebündelt werden sollen. Damit entstünde einer der größten deutschen Datenpools für Login, E-Commerce und Behavior Daten. Auf dieser Basis und durch den Einsatz proprietärer Technologie der Otto Group und Ströer wird „OS Data Solutions“ in der Lage sein, qualitativ hochwertige Datenprodukte zu entwickeln. Die Gründung des Unternehmens steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

„Die Kombination eines der größten deutschen Qualitäts-Datenpools durch die Daten der Otto Group mit einer der größten digitalen Reichweiten in Deutschland von Ströer schafft eine hervorragende Alternative zu US-amerikanischen Konkurrenten. Die Werbekunden profitieren von einer hohen Targeting-Qualität bei maximaler Reichweite und Umfeld-Qualität. Und das bei maximalem Schutz der Daten für Kunden und Partner“, sagt Torsten Ahlers, Geschäftsführer Otto Group Media.

Das beabsichtigte Joint Venture umfasst neben der Kombination von Daten, den Ausbau eines intelligenten Datenmanagements sowie der Entwicklung und Vermarktung neuer, hochwertiger Datenprodukte. Werbungtreibenden werden auf dieser Basis Zielgruppen-Segmente bereitstehen, die mit Targeting-Produkten in Premium-Umfeldern im Display-, Mobile- und im Video-Bereich jetzt zusätzlich adressiert werden können.

„Wir freuen uns, mit der Otto Group die bestehende Zusammenarbeit bei unseren Datenprodukten auf ein neues Level heben zu können. Die Vertiefung der Zusammenarbeit ist der nächste Schritt auf unserem Weg zum device-übergreifenden, crossmedialem Targeting entlang der Customer Journey innerhalb unseres Vermarktungs-Ökosystems“, sagt Christopher Kaiser, CEO, Ströer Digital Group. „Konsumenten erwarten eine durchgängige Nutzererfahrung – online, mobile und offline. Wir bieten unseren Kunden noch mehr Möglichkeiten, Zielgruppen-Segmente und Targeting-Optionen mit hoher Qualität und Reichweite für ihre Kampagnen einzusetzen.“

 

Disclaimer.
Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezüglich der Ströer SE & Co. KGaA („Ströer”) oder der Ströer Gruppe, einschließlich Beurteilungen, Schätzungen und Prognosen im Hinblick auf die Finanzlage, die Geschäftsstrategie, die Pläne und Ziele des Managements und die künftigen Geschäftstätigkeiten von Ströer bzw. der Ströer Gruppe. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder das Ergebnis von Ströer bzw. der Ströer Gruppe wesentlich von derjenigen Ertragslage, Profitabilität, Wertentwicklung oder demjenigen Ergebnis abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und basieren auf zahlreichen Annahmen, die sich auch als unzutreffend erweisen können.

Ströer gibt keine Zusicherung ab und übernimmt keine Haftung im Hinblick auf die sachgerechte Darstellung, Vollständigkeit, Korrektheit, Angemessenheit oder Genauigkeit der hierin enthaltenen Informationen und Beurteilungen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können ohne jedwede Benachrichtigung geändert werden. Sie können unvollständig oder verkürzt sein und enthalten möglicherweise nicht alle wesentlichen Informationen in Bezug auf Ströer oder die Ströer Gruppe. Ströer übernimmt keinerlei Verpflichtung, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder anderen Informationen öffentlich zu aktualisieren oder anzupassen, weder aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder aus anderen Gründen.

Translate »
error: