momox: 2020 haben wir 312 Millionen Euro Umsatz gemacht

Seit der Gründung 2004 in Berlin hat sich momox mit ressourcenschonendem An- und Verkauf von gebrauchter Ware zum nachhaltigen Wachstumschampion entwickelt.

In Deutschland und mittlerweile auch in Österreich, Frankreich, Großbritannien, USA und Kanada können Kund:innen per App und Barcode-Scanning schnell und einfach ihre gebrauchten Bücher, Medien und Kleidung an momox verkaufen. Doch wie funktioniert das nachhaltige Businessmodell im Detail? Und wie unterstützt Amazon Wachstum und Internationalisierung des Unternehmens? In der neuen Podcastfolge mit Heiner Kroke, Geschäftsführer von momox, erhaltet Ihr aus Profihand tolle Einblicke in den stark wachsenden, nachhaltigen Re-Commerce-Bereich. Moderiert von Jan Bechler.

Alle 14 Tage erscheint eine neue Folge von „Unternehmer:innen der Zukunft“ mit einer Länge von ungefähr dreißig Minuten. Zu finden ist der Podcast rund um den Amazon Marketplace auf allen gängigen Streamingdiensten von Spotify über Apple bis Deezer, Google und Amazon Music.

Nachhaltiger Erfolg mit Re-Commerce

2013 ist Heiner Kroke als Geschäftsführer zu momox gestoßen und hat seitdem das Wachstum des Unternehmens mit Sitz in Berlin stetig vorangetrieben. Heiner Kroke ist selbst begeisterter Käufer von Gebrauchtwaren und erzählt zur Unternehmensgeschichte: „Unser Gründer hatte in einem Antiquariat ein Buch gekauft und dann aber festgestellt: ‚Ach, ganz so toll ist es dann doch nicht.‘ Und hat es dann über Amazon wieder verkauft. Darauf kam ihm die Idee: ‚Mensch, wenn ich mehr davon mache, kann das vielleicht mein Hauptjob sein.‘“ Kurzerhand programmierte er eine eigene Webseite und startete das Unternehmen momox.

Amazon Marketplace: Startrampe für Internationalisierung

Mittlerweile hat sich das nachhaltige Unternehmen zu einem der größten Verkaufspartner:innen auf dem Amazon Marketplace in Deutschland und Frankreich entwickelt. Wie Heiner Kroke berichtet, ist Amazon neben den eigenen Webseiten – zu denen auch medimops und momox fashion gehören – einer der stärksten Vertriebskanäle. Zudem stellt Amazon einen wichtigen Partner bei der Internationalisierung dar. „Wir schauen immer, wer ist der bedeutendste Marktplatz-Partner in einem Land,“ erklärt Heiner Kroke zum strategischen Markteintritt. „Also, als wir nach Frankreich und Österreich gegangen sind, war es definitiv Amazon.“

„Amazon ist einfach über die Zeit immer besser geworden,“ beschreibt Heiner Kroke die jahrelange Zusammenarbeit. Trotz des bemerkenswerten Erfolgs von momox ist Heiner Kroke bodenständig geblieben. Der Handel mit Gebrauchtwaren hat für ihn auch über die Jahre nicht an Faszination verloren. „Mich reizen Geschäftsmodelle, die ich auch selber gerne nutze. Da kann man dann Hand anlegen und versteht das Geschäft,“ fasst der Geschäftsmann seine Leidenschaft für Re-Commerce zusammen.

Einen vollen Einblick zum Thema Re-Commerce samt Experten-Tipps für Einsteiger erhaltet Ihr in der neuen Podcastfolge von Unternehmer:innen der Zukunft mit Heiner Kroke von momox.

Alle Folgen des Podcasts findet Ihr hier: https://blog.aboutamazon.de/podcast

Translate »
error: