Mehr Respekt für Beschäftigte im Handel

Jedes Jahr Krise und dabei immer freundlich lächeln

Eine aktuelle Studie des IFES und des Wifo zeigt, dass die Handelsbeschäftigten in den Jahren der Covidkrise enorme Belastungen aushalten mussten. Jetzt folgt mit der Preiskrise die dritte schwere Belastung für die Handelsbeschäftigten. „Die Beschäftigten im Handel verdienen mehr Respekt für ihre Leistung und bessere Arbeitsbedingungen“, sagt die Bundesvorsitzende der GPA, Barbara Teiber. „Wie hoch der Druck auf die Handelsbeschäftigten ist, zeigt sich auch an der hohen Anzahl an Anfragen in unserer Arbeitsrechtsberatung“, sagt AK Präsidentin Renate Anderl. Beide fordern Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen für die Handelsbeschäftigen.

Rückfragen & Kontakt:
Arbeiterkammer Wien
Chef:in vom Dienst
+43 1 50165 12565
presse@akwien.at

Translate »
error: