Investoren bevorzugen nachhaltige Start-ups – Amazon fördert sie

Eine neue unabhängige Studie von Amazon zeigt: 73 % von über 103 Early-Stage-Investoren in ganz Deutschland fordern genauere Angaben zur Nachhaltigkeitsstrategie von Start-ups, bevor sie sich für eine Investition entscheiden. 80 % der befragten Investoren gaben zudem an, dass sie in ökologisch nachhaltigere Start-ups investieren wollen. Auch werden Unternehmen mit einem starken Nachhaltigkeitsprofil im Schnitt um 15,9 % höher bewertet. Dies verdeutlicht die Chancen, die sich Unternehmern bieten, wenn sie nachhaltigere Produkte und Geschäftsmodelle entwickeln.

Zeitgleich mit den Ergebnissen der Studie gaben Amazon und die Klimainnovationsinitiative der Europäischen Union (EIT Climate-KIC) die zwölf Start-ups bekannt, welche am ersten Amazon Launchpad Sustainability Accelerator teilnehmen werden. In diesem Programm werden Produkte entwickelt, die vorteilhaft für die Umwelt sind – indem Lieferketten, verwendete Materialien und Verpackungsmaterial nachhaltiger gestaltet werden. Aus Deutschland haben es zwei aufstrebende Unternehmen geschafft. Mehr als 1.200 Unternehmen aus Europa hatten sich für den Accelerator beworben, um Unterstützung bei der Weiterentwicklung ihres Geschäftsmodells zu erhalten. Jedes Start-up im Accelerator hat sich zum Ziel gesetzt, die Umweltauswirkungen seiner Produkte zu verringern – ein zunehmend wichtiger Faktor bei der Gewinnung von Investoren.

Die Start-ups aus Deutschland kommen aus dem Raum München und Berlin.

  • adrop entwickelt nachfüllbare Handdesinfektionsmittel, die zu 100 % aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen und für deren Verpackung recycelte Materialien verwendet werden.
  • baybies stellt vegane, geschlechtsneutrale Babypflegeprodukte her – mit dem Ziel, den Planeten für nachfolgende Generationen zu bewahren.

Alle Accelerator-Teilnehmer durchlaufen ein Climate Impact Assessment von Impact Forecast: So kann gewährleistet werden, dass die Produkte im Accelerator nachhaltiger sind als das aktuelle Angebot. Das Assessment wird den Teilnehmern auch dabei helfen, neue Inhaltsstoffe, Rohstoffe, recycelte Materialien sowie andere Innovationen zu berücksichtigen, um nachhaltigere Produkte zu entwickeln und anzubieten.

Hier findet Ihr ausführliche Informationen über den Amazon Launchpad Sustainability Accelerator.

Translate »
error: