Hermes Gruppe weiterhin auf Erfolgskurs: Umsatz steigt um 9,0 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro

Die Hermes Gruppe schreibt ihre Erfolgsgeschichte fort und ist im Geschäftsjahr 2019/20, das am 29. Februar endete, erneut profitabel gewachsen.

Der auf das B2C- und C2C-Segment spezialisierte Handels- und Logistikdienstleister steigerte seinen Umsatz auf vergleichbarer Basis (währungskursbereinigt) konsolidiert um 9,0 Prozent auf 3,5 Milliarden EUR. Damit baute Hermes seine Position als starke Nummer 2 in den drei größten europäischen KEP-Märkten Deutschland, Großbritannien und Frankreich weiter aus. Im Segment Zwei-Mann-Handling vergrößert Hermes in Deutschland und Frankreich seinen Marktvorsprung. Weltweit beschäftigt Hermes 15.563 Mitarbeiter*innen, davon 10.204 (FTE) allein in Deutschland. Der Auftakt des neuen Geschäftsjahres ist von der Corona-Pandemie geprägt. Nach anfänglichen Rückgängen stiegen bei der Hermes Germany die Sendungsmengen um rund 40 Prozent – bei gleichbleibend hoher Zustellqualität.

„Es ist der Hermes Gruppe 2019 erneut gelungen, in einem hochdynamischen, wettbewerbsintensiven Marktumfeld umsatz- und mengenseitig überproportional zu wachsen. Besonders erfreulich ist, dass es im Hinblick auf die Ergebnisentwicklung eines der stärksten Geschäftsjahre der Hermes Geschichte war. Maßgeblich für diese Erfolge waren die fortgesetzten Investitionen in ein engmaschiges Netz moderner Standorte und in neue Technologien. Zudem haben innovative und kundenzentrierte Lösungen auf der Letzten Meile dazu beigetragen, weitere Wachstumspotenziale zu erschließen. Als Logistikpartner zahlreicher großer Onlineshops und Multi-Channel-Händler partizipierte Hermes damit weiterhin an der positiven Entwicklung im weltweiten E-Commerce.“

Schreibe einen Kommentar

Translate »
error: