„Frauenpower bedeutet für mich, den Mut haben, Dinge zu tun, an die man glaubt.“

In Berlin ist der Startschuss gefallen. Die Kandidatinnen der neuen Runde von Unternehmerinnen der Zukunft trafen dort zum ersten Mal auf ihre persönlichen Coaches und E-Commerce-Experten. Die 20 Frauen bereiteten sich an zwei intensiven Tagen auf die nächsten sechs Monate vor, darunter auch Eleonora Azzaoui, Gründerin von mimycri: „Frauenpower bedeutet für mich, den Mut haben, Dinge zu tun, an die man glaubt.“
Auf dem Plan des Förderprogramms vom Verband deutscher Unternehmerinnen, Global Digital Women, BRIGITTE Academy und Amazon stehen: Fach-Online-Trainings rund um das Thema E-Commerce und die Entwicklung und Umsetzung eines individuellen Maßnahmenplans. Denn jede Unternehmerin bringt unterschiedliche Voraussetzungen und Schwerpunkte mit, an die es anzuknüpfen gilt. „Digitalisierung verändert alles. Ein konstant offener Umgang damit ist essenziell – das können besonders Frauen gut!“, motivierte Staatsministerin und UdZ-Schirmherrin Dorothee Bär die frisch gebackenen Unternehmerinnen der Zukunft.

Mit der gemeinsamen Initiative Unternehmerinnen der Zukunft fördern der Verband deutscher Unternehmerinnen, Global Digital Women, BRIGITTE Academy und Amazon bereits zum zweiten Mal Inhaberinnen und Geschäftsführerinnen von Unternehmen, die ihr stationäres Geschäft mit dem Start in den Online-Handel erweitern oder ihre bestehende Online-Präsenz ausbauen wollen. Im Kern des Programms steht die individuelle Begleitung aller Teilnehmerinnen durch Experten-Coaches – allesamt erfahrene Unternehmensgründerinnen, E-Commerce Experten, Amazon Händlerinnen bzw. Händler oder Blogger. Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.unternehmerinnenderzukunft.de.

Schreibe einen Kommentar

Translate »
error: