FedEx verstärkt Angebot für E-Commerce in Österreich

Nach dem erfolgreichen Start im Jänner 2021 in Italien und Großbritannien ist der taggenaue E-Commerce-Zustellservice FedEx International Connect Plus (FICP) ab sofort auch in Österreich, Deutschland, Frankreich, Spanien, Polen, Schweden, Belgien und den Niederlanden verfügbar. Das erweiterte Angebot für den europäischen E-Commerce-Sektor ist ein wichtiger Pfeiler der Wachstumsstrategie des Expressdienstleisters. 

Mit dem neuen Service biete man Online-Käufern in Europa eine zusätzliche internationale Versandoption zu attraktiven Konditionen, betont FedEx in einer Aussendung. Online-Händler können damit in Europa innerhalb von zwei bis vier Tagen zustellen, in Nordamerika innerhalb von drei Tagen und im asiatisch-pazifischen Raum innerhalb von drei bis fünf Tagen.*

Der neue Service kombiniert den internationalen und taggenauen Zustellservice von FedEx mit der Expertise bei der Zollabfertigung. Weitere Vorteile für Kunden sind Funktionen wie die Sendungsverfolgung, das Versenden von Benachrichtigungen an die Empfänger sowie die Möglichkeit, die Zustelloptionen online über die Versandsoftware FedEx Delivery Manager zu ändern. Diese bietet den Käufern Transparenz sowie mehr Kontrolle und Komfort bei ihren Online-Bestellungen.

„Seit wir FedEx International Connect Plus zu Beginn dieses Jahres in Italien und Großbritannien eingeführt haben, wird es von E-Commerce-Unternehmen und Verbrauchern sehr gut angenommen. Diese legen Wert darauf, dass sowohl die Zustellgeschwindigkeit als auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen“, sagt Wouter Roels, Senior Vice President Marketing International, FedEx Express Europe.

Der neue Service ist derzeit im FedEx Netzwerk auf 240 Strecken aus Europa heraus verfügbar. Er soll auf mehr als 600 Strecken erweitert werden. Dies bedeutet, dass bis zum Ende des Kalenderjahres 2021 voraussichtlich über 150 innereuropäische und 200 weltweite Strecken hinzukommen werden.

www.fedex.com

Translate »
error: