Amazon Podcast: Chancen für Verkaufspartner in herausfordernden Zeiten

Unsichere wirtschaftliche Rahmenbedingungen, knapper werdende Konsumentenbudgets –vor diesem Hintergrund spricht Jan Bechler in der aktuellen Folge des UdZ Podcast mit Markus Schöberl, dem Director Seller Services Deutschland bei Amazon und fragt ihn, wie Amazon seinen Verkaufspartnern das Leben auf dem Marketplace leichter macht. „Wir können die Zukunft nicht vorhersagen, aber wir können uns weiter auf unsere Kunden fokussieren, die Verkaufspartner”, sagt Markus Schöberl. „Wir wollen unseren Partnern helfen, weiter zu wachsen – gerade auch in schwierigen Zeiten.”

Eine wichtige Rolle spielen dabei die Möglichkeiten, die Amazon den Verkaufspartnern zur Verfügung stellt. „Egal ob von Amazon oder nicht – ich kann nur jedem raten: Nutzt all diese Tools“, erklärt Markus Schöberl. Ein neues Werkzeug steht dabei ganz besonders im Mittelpunkt der Podcast-Episode: der „Produktvorschläge-Explorer“. Das neue Tool, das Amazon Verkäufer:innen im Seller Central – dem Portal für Amazon Verkaufspartner – unter „Wachstum“ angezeigt wird, liefert Informationen, die es erleichtern, zusätzliche Geschäftschancen auf dem Marketplace zu identifizieren. „Wir haben eigentlich genau das gemacht, was die Verkäufer:innen schon immer von uns wollten: Nämlich die Informationen und Daten, die wir haben, so zu aggregieren, dass man als Verkaufspartner wertvolle Insights erhält“, erzählt Markus Schöberl. Das Tool liefert Antworten auf Fragen wie: Wie entwickelt sich die Nachfrage nach bestimmten Produkten? Welche Suchanfragen werden dazu gestellt? Was wollen die Kund:innen eigentlich? Wonach haben sie geguckt? „Das hilft, mehr über die eigenen Produkte zu erfahren, aber vor allem auch dabei, verwandte Sortimentsbereiche, neue Nischen und Trends zu identifizieren“, erklärt der Director Seller Services Deutschland. Gerade in unternehmerisch herausfordernden Zeiten sei es wichtig, als Verkäufer:in über neue Geschäftschancen nachzudenken.

Alle 14 Tage erscheint eine neue Folge von „Unternehmer:innen der Zukunft“ mit einer Länge von etwa dreißig Minuten. Zu finden ist der Podcast rund um den Amazon Marketplace auf allen gängigen Streamingdiensten von Spotify über Apple bis Deezer, Google und Amazon Music.

Neue Unterstützungsangebote und Weiterbildungs-Events für Verkaufspartner.
Weiter erzählt Markus Schöberl in der aktuellen Podcast-Episode, was Amazon dafür tut, dass Support-Anfragen von Marketplace Verkäufer:innen noch schneller und zielführender beantwortet werden. Unter anderem wurde dazu im Seller Central ein „Jetzt anrufen“-Knopf eingeführt, der Verkaufspartner bei der Lösung von speziellen Problemstellungen, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Verkäuferleistung, unterstützt. „Auf diesen Knopf kann ich draufklicken und bekomme innerhalb von wenigen Minuten den Rückruf von einem Spezialisten-Team, das nicht der standardmäßige Verkäufer-Support ist, sondern Spezialist:innen, die sich auch mit besonderen Fällen auskennen“, erklärt Markus Schöberl.

So wichtig wie der Verkaufspartner-Support ist für den Director Seller Services Deutschland auch der Wissenstransfer und -austausch für Verkaufspartner über spezielle Konferenzen und Schulungen. Markus Schöberl weist dabei vor allem auf die Amazon Accelerate am 14. und 15. September 2022 sowie auf die Amazon Brand Conference am 5. und 6. Oktober 2022 hin. „Jeder sollte diese beiden Events nutzen, um Inspiration zu erhalten – sowohl was neue Wachstumsmöglichkeiten angeht, wie auch generelle Optimierungsmöglichkeiten“, so Markus Schöberl.

Erfahrt in der neuen Podcastfolge außerdem, welche Strategien Markus Schöberl Amazon Verkaufspartnern für die nächsten Monate empfiehlt, was er zum Führungswechsel bei Amazon Deutschland zu sagen hat und was die erweiterte Herstellerverantwortung für Amazon und seine Verkaufspartner bedeutet.

Alle Folgen des Podcasts findet ihr hier.

Translate »
error: