Amazon engagiert sich für Verbreitung klimafreundlicher Technologien

Die First Movers Coalition zielt auf Emissionsreduzierungen in den Bereichen Luftfahrt, Seeschifffahrt, Stahl und LKW-Transport ab. Das entspricht Amazons Vorhaben, kontinuierlich in CO2-neutrale Technologien zu investieren.

Mithilfe von Amazon wurde während der UN-Klimakonferenz eine neue Initiative ins Leben gerufen. Ihr Ziel: die kollektive Kaufkraft von Unternehmen weltweit zu nutzen, um die Nachfrage und Verbreitung neuer Technologien zu steigern, die für eine CO2-neutrale Wirtschaft nötig sind.

Die First Movers Coalition ist eine Initiative des Weltwirtschaftsforums und des US-Außenministeriums. Die Koalition zielt zunächst auf vier Sektoren ab: Luftfahrt, Seeschifffahrt, Stahl und LKW-Transport. Das Transportwesen ist ein wichtiger Geschäftsbereich von Amazon und ein wesentlicher Bestandteil unseres Ziels, bis 2040 CO2-neutral zu sein.

Im Gegensatz zu den umweltfreundlichen Technologien, die für Kurzstreckenlieferungen zur Verfügung stehen, gibt es für den Langstreckentransport – einschließlich dem Luft- und Seetransport – bisher nur wenige CO2-arme Technologien. Als Teil der First Movers Coalition wird Amazon weiter in die Erforschung und Erprobung nachhaltiger Innovationen im Fracht-, Luft- und Seeverkehr investieren, um die Emissionen auf der Langstrecke zu reduzieren.

Die First Movers Coalition ergänzt die kürzlich ins Leben gerufene Koalition „Cargo Owners for Zero Emission Vessels“ (coZEV; zu Deutsch: Frachtunternehmen für emissionsfreie Schiffe). Diese Initiative wird von Frachtunternehmen, Amazon und anderen führenden Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Denkfabrik Aspen Institute geleitet. In ihr schließen sich Mitglieder der Seefrachtbranche mit dem Ziel einer emissionsfreien Schifffahrt zusammen.

„Wir haben den Climate Pledge ins Leben gerufen, um aufzuzeigen, welche Wirkung gemeinsames Handeln beim Schutz unseres Planeten vor den katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels hat“, sagt Andy Jassy, CEO von Amazon. „Als Mitglied der First Movers Coalition senden wir ein klares Signal: Unternehmen wie Amazon suchen nach langfristigen, emissionsarmen Kraftstofflösungen, um bis 2040 CO2-neutral zu werden. Wir begrüßen die Entscheidung der Biden-Administration und des Weltwirtschaftsforums, die First Movers Coalition ins Leben zu rufen. Dadurch kommen wir unserem Ziel eines emissionsneutralen Geschäftsbetriebs durch maßgebliche Veränderungen und Innovationen näher.“

Die Unterstützung der First Movers Coalition spiegelt Amazons kontinuierliche Investitionen in CO2-neutrale Technologien im Rahmen des Climate Pledge wider. Amazon und Global Optimism gründeten die Klimainitiative im Jahr 2019. Sie ist eine Selbstverpflichtung, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zehn Jahre früher zu erfüllen und bis 2040 CO2-neutral zu sein. Der Climate Pledge hat inzwischen mehr als 200 Mitglieder, darunter IBM, Mercedes-Benz, Microsoft, Siemens und Unilever.

Amazon zielt auf mehrere Schlüsselbereiche ab: Wir werden die Emissionen weiter reduzieren, indem wir konkrete Maßnahmen ergreifen, um zum Beispiel alle Betriebsabläufe zu 100 % mit erneuerbaren Energien zu betreiben – fünf Jahre vor dem anvisierten Ziel von 2030.

Amazon setzt auch seine Vision um, bis 2030 die Hälfte aller Bestellungen CO2-neutral zu liefern. Wir haben 100.000 elektrische Lieferfahrzeuge gekauft – die bisher größte Bestellung solcher Fahrzeuge. Darüber hinaus investiert Amazon über den Climate Pledge Fund zwei Milliarden US-Dollar in die Entwicklung klimafreundlicher Dienstleistungen und Lösungen.

Translate »
error: